Banner Top
Log in

Mehr Sport im neuen Jahr? Dann sollten Sie entsäuern

Freeride-Skifahrer Felix Wiemers setzt auf Basentabs pH-balance PASCOE®

Giessen (ots) - Sie haben sich vorgenommen, im neuen Jahr mehr Sport zu treiben? Ein guter Vorsatz, denn regelmäßige Bewegung kann Krankheiten vorbeugen, den Körper in Form halten und dabei helfen, das Wohlbefinden zu steigern. Vergessen Sie dabei nicht, Ihren Bedarf an Mineralstoffen zu decken.

Wenn wir Sport treiben, sind unsere Muskeln besonders großen Belastungen ausgesetzt. Überlasten wir sie, entsteht dort vermehrt Milchsäure (Laktat). Doch das ist nicht die einzige Säurequelle, mit denen unsere Muskeln zurechtkommen müssen. Aus Käse, Fleisch, Fisch und Getreideprodukten entstehen ebenfalls Säuren im Körper. Als Ausgleich dienen die allermeisten Obst- und Gemüsesorten, die der menschliche Körper zu basischen Substanzen verstoffwechselt. Diese basischen Substanzen neutralisieren die überschüssigen Säuren in unserem Körper.

Freeride-Skifahrer Felix Wiemers setzt auf Basentabs pH-balance PASCOE®

Fehlt der basische Ausgleich, kommt es zu einem ernährungsbedingten Säureüberschuss, der ebenfalls von den Muskeln abgefangen wird. Ist die Pufferkapazität des Gewebes erschöpft, können die Säureteilchen aus den Muskeln nicht abtransportiert werden - Erschöpfung, Ermüdung, Muskelkrämpfe und Muskelkater können die Folge sein. Das weiß auch der Freeride-Skifahrer Felix Wiemers. In dieser Saison unterstützt er seinen Körper und insbesondere seine Muskeln mit dem Nahrungsergänzungsmittel Basentabs pH-balance PASCOE®. Denn als Sportler hat Felix Wiemers einen hohen Bedarf an Mineralstoffen. Test kinderleicht: Sind Sie übersäuert?

Wahrscheinlich sind Ihre sportlichen Aktivitäten nicht ganz so extrem wie die von Felix Wiemers. Ob Ihr Körper trotzdem eine Unterstützung für den Säure-Basen-Haushalt benötigt, können Sie ganz bequem zu Hause testen. Alles, was Sie dazu brauchen, sind pH-Teststreifen für den Urin. Diese liegen gratis jeder Packung Basentabs pH-balance Pascoe® bei. Die Ermittlung Ihres Urin-pH-Wertes ist kinderleicht: Halten Sie einfach das gelbe Indikatorpapier kurz in den Urin und vergleichen Sie dann die entstandene Farbe mit der Farbskala. Mehrmals am Tag gemessen ergibt sich im Idealfall eine Kurve, die wie der große Buchstabe "M" aussieht. Das "M" resultiert daraus, dass die Urin-pH-Werte im Tagesverlauf schwanken - was völlig normal ist. Liegen jedoch nahezu alle im Tagesverlauf gemessenen pH-Werte im sauren Bereich, ist Ihr Körper vermutlich übersäuert.

Ausgeglichene Mineralstoffmischung mit Zink

Dann können Sie Ihren Körper mit einem mineralischen Nahrungsergänzungsmittel unterstützen. Besonders vorteilhaft sind dabei Präparate, die Zink enthalten. Um Säuren zu auszugleichen, die während des Trainings entstehen, benötigt der Körper einen Puffer: Bicarbonat. Als natürlich im Körper vorkommender Stoff bringt er den Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht. Eine Mineralstoffmischung in Verbindung mit basischen Bicarbonaten, Carbonaten und Zink sind z.B. die Basentabs pH-balance PASCOE®. Sie tragen außerdem zu einer normalen Muskelfunktion, zur Verringerung von Ermüdung und zum Elektrolytgleichgewicht bei.

Quelle presseportal  Foto by obs/Pascoe Naturmedizin/PASCOE

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

-1°C

Dortmund

Fair

Humidity: 25%

Wind: 11.27 km/h

  • 6 Mar 2014 -2°C -4°C
  • 7 Mar 2014 6°C -1°C
Banner 468 x 60 px