Log in

Bruce Willis tritt ab

Der Schauspieler bekommt die Diagnose Aphasie

Als Action-Darsteller gefeiert muss nun Bruce Willis seine Schauspielkarriere auf Grund der erschütternden Diagnose beenden. Letzten Mittwoch erst traf die Nachricht seine Fan-Gemeinde wie ein Schlag. Der "Stirb langsam" Star muss nun mit 67 Jahren seine Schauspielkarriere beenden. Seine Familie schrieb dazu auf Instagram "Als Familie wollten wir mitteilen, dass unser geliebter Bruce einige gesundheitliche Probleme erlebt hat, und dass bei ihm vor kurzem eine Aphasie diagnostiziert wurde, die seine kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigt". 

Fans und Kollegen reagierten mit Schock. Die Stars drückten in Botschaften ihr Mitgefühl aus. "Liebe und Kraft" übermittelte der Regisseur. "Er war ein großartiger Schauspieler, ein legendärer Action-Star, ein unglaublicher Vater und ein guter Freund", sagte Randall Emmett dem Magazin People. Er hatte einen Film mit Bruce und Megan Fox gedreht.

Öffentlichkeit geschockt und überrascht

Die Öffentlichkeit war von dieser Ankündigung überrascht. Der Actionfilm "Paradise City" mit John Travolta war einer der wenigen Filme, die nonstop vor der Kamera liefen. Einige der Projekte, die noch nicht veröffentlicht wurden, sind in der Filmdatenbank aufgeführt.

Aphasien sind Sprachstörungen, z. B. beim Sprechen, Verstehen, Schreiben oder Lesen, die als Folge verschiedener Krankheiten, oft nach Schlaganfällen, auftreten können. Die Patienten sind geistig klar und haben ihr zuvor erworbenes Wissen noch zur Verfügung, weshalb es sich nicht um eine Denkstörung handelt. Betroffene versuchen, Wörter zu finden oder Sätze im Telegrammstil zu bilden. Manche können nur Wörter aneinanderreihen. Manche sprechen gut, verwechseln aber Laute oder verwenden falsche Bedeutungen. Ähnlich wie in einer unbekannten Fremdsprache wird das Gesagte möglicherweise nicht richtig verstanden. Beim Schreiben werden die Buchstaben auf unterschiedliche Weise geschrieben. Es ist schwierig, mit den Einschränkungen in der sozialen Kommunikation umzugehen.

Das Ende einer Bilderbuch Karriere

Bruce beendet seine Karriere, weil sie ihm so viel bedeutet hat. Es ist eine sehr schwierige Zeit für die Familie, aber sie gehen diese Zeit als eine starke Familieneinheit an. Er wurde 1955 im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein als Sohn eines US-Soldaten und seiner deutschen Frau geboren und ist seit den 1970er Jahren als Schauspieler tätig. Den Durchbruch schaffte er 1988 mit dem Actionfilm "Stirb langsam". Zunächst bekam er vor allem Rollen im Theater und in Fernsehserien. In der "Stirb Langsam"-Reihe spielt er einen New Yorker Polizeibeamten.

Für seinen Erfolg in der Branche wurde er mit einem Golden Globe, zwei Emmys und einem Stern auf dem Walk of Fame ausgezeichnet. Von der französischen Regierung wurde er zum Kommandeur des Ordens der Künste und der Literatur ernannt.

Aus der Ehe von Willis und Moore sind die erwachsenen Töchter Rumer, Scout und Tallulah hervorgegangen. Das britische Model Emma Heming ist mehr als 20 Jahre jünger als ihr Mann, und das Paar hat zwei kleine Töchter. Moore war bei der Hochzeit in der Karibik anwesend. Die Familien sind miteinander verbunden.

 

Mehr in dieser Kategorie: « Ohrfeige gegen Pocher

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Dortmund

Banner 468 x 60 px