Log in

Ängste überwinden

Mit diesem Cast kannst Du damit beginnen, Deine schlechten Gefühle durch gute ersetzen und damit Deine Ängste und Sorgen und Deine "schlechten" Gefühle zu bestimmten Situationen einfach aus Deinem Leben zu entlassen...

  • Publiziert in Videos

Coaching mit Erna Hüls

Buchneuerscheinung "Ein Coach für alle Fälle" von Erna Hüls

Bielefeld (ots) - Der Coaching-Markt boomt: 450 Millionen Euro investieren Rat suchende Menschen Schätzungen zufolge jährlich in Deutschland in eine Branche, die das offene Ohr professionalisiert hat. Erna Hüls, vielen Youtube-Nutzern durch ihre Online-Sendung "Ein Coach für alle Fälle" bekannt, gehört zu den besonders gefragten Coaches und Rednerinnen - aus ihren Erfahrungen hat sie ein neues Buch destilliert, das zu einem alphabetischen Spaziergang entlang der Seelen-"Baustellen" einlädt, die ihr im Coaching-Alltag immer wieder begegnen. Die studierte Sozialpädagogin hat in den Jahrzehnten ihrer Praxis einen Stil entwickelt, der humorvoll den Kern eines vermeintlichen Problems lüftet. Mit vielen Beispielen, Geschichten und einprägsamen Analogien gewürzt, coacht sie in 52 kompakten Schritten in eine reife Leichtigkeit, die ein gutes Bauchgefühl mit einem selbstbestimmten Leben verbindet.

Sie haben es satt, in einem Ratgeber Patentrezepte serviert zu bekommen? Und suchen nach einem Alltagsbegleiter, der Sie mit der Hartnäckigkeit eines guten Coaches darauf stößt, welche Zutaten das Glück mehren - und welche es behindern? Dann sind Sie in bei Erna Hüls an der richtigen Adresse. Von klarer Abgrenzung über gelingende Beziehungen bis hin zur nachhaltigen Verwirklichung von Zielen gibt die Autorin preis, was sich in ihrer Beratungspraxis wirklich bewährt hat. "Wer bereit ist, seine Meinungen zu überdenken, in der Gewissheit, dass alles auch ganz anders sein kann, der ändert auch seine emotionalen Reaktionen und seine Entscheidungen", ist sie überzeugt, dass unser Lebensgefühl im Wesentlichen den kleinen Momenten entspringt, in denen wir eine Wahl treffen.

Hüls lädt zu einem Perspektivwechsel ein: "Eine Angst ist nur ein Gefühl, keine Realität. Betrachten Sie sie als Beweis dafür, dass Sie auf dem Weg sind, das Beste aus Ihrem Leben zu machen." Hier treffen wir die wesentlichste aller Entscheidungen: Erfinden wir Ausreden, um an Symptomen und Problemen festzuhalten - und Ängsten aus dem Weg zu gehen, weil wir uns in einem unglücklichen Lebensgefühl einfach mehr "zu Hause" fühlen? Oder wählen wir die Selbstverantwortung? "Fragen Sie sich, was Ihre beste Ausrede ist. Und dann stellen Sie sich vor, dass dieser Satz nach Ihrem Ableben unterhalb Ihres Namens auf Ihrem Grabstein eingemeißelt wird", rät Hüls. "In diesem Moment werden Sie erkennen, wie absurd dieser Gedanke ist."

Die Autorin nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn sie aufzeigt, welche "alten Hüte" wir oftmals tragen. Ihre pointierten Ausführungen machen deutlich, dass wir diese jederzeit absetzen können, indem wir lernen, frühkindliche Gefühle von erwachsenen Gefühlen zu trennen - und mit den Ressourcen eines bewussten, reifen Menschen auf tiefsitzende Muster zu reagieren. So werden im Laufe der ersten Lebensjahre verinnerlichte erfolgsverhindernde Programme bei der Lektüre nicht nur humorvoll aufgedeckt. Wir sind auch in der Lage, uns davon zu befreien. Und einen Schlussstrich zu ziehen unter ein Leben, mit dem wir in erster Linie die Erwartungen anderer Menschen erfüllen wollten.

"Wenn Sie Ihre Taten bewusst Ihrem neuen Gedanken anpassen, dann werden Ihre Gefühle irgendwann auch nachkommen - sie verändern sich nur viel langsamer", betont Hüls. Vorwürfe lernen wir in Wünsche umzuformulieren. Und erfahren dabei immer mehr, welche Bedürfnisse und Werte uns am meisten motivieren. "Es ist kein leichter Weg, sich dafür zu entscheiden, nur noch sich selbst treu zu sein - und nicht dem, was andere sagen", gibt Hüls zu bedenken. Ihr Buch ruft uns das Mehr an Lebensqualität immer wieder in Erinnerung, das wir in Form persönlichen Wachstums aus dieser Herausforderung ziehen können. Und ist damit der ideale Mutmacher, Authentizität zur kraftvollen Richtschnur des Alltags zu machen. Egal, welche Karten uns das Leben in die Wiege gelegt hat - mit dem Ratgeber "Ein Coach für alle Fälle" lernen wir, mit diesen Karten zu spielen und aufzudecken, welche individuellen Trümpfe - Stärken, Fähigkeiten und Ressourcen - wir in der Hand halten.

Foto by obs/J. Kamphausen Mediengruppe GmbH

Keine Motivation - was nun? (1)

Was sind eigentlich die Auslöser dafür, dass Du auf bestimmte Dinge einfach keine richtige Lust hast.

Auch wenn Du weißt, dass es wichtig für Dich ist bestimmte Dinge nun endlich zu tun?

Von welchen Faktoren hängt eigentlich Deine Motivation ab und wie kannst Du diese beeinflussen?

  • Publiziert in Videos

Motivation Teil 2

Welche 2 Möglichkeiten gibt es, sich so zu verändern, damit Dein Ziel Wirklichkeit wird?

Und welche der zwei ist die bessere??

  • Publiziert in Videos

Wie Sie sich selbst helfen können

Was der Coach tut kann jeder auch alleine

Bielefeld (ots) - "HILF DIR SELBST" ist der Name eines Coaching-Tools, das jedem die Lösung seiner psychologischen Alltagsprobleme selbst in die Hand gibt. Entwickelt hat es die Heilpraktikerin (Psychotherapie) Yvette Pichlkostner auf Grundlage jahrelanger Praxis mit Blockaden, Ängsten, Stress und Burnout.

"Das Unterbewusstsein arbeitet ausschließlich mit Bildern", erklärt Yvette Pichlkostner. "Das Prinzip von HILF DIR SELBST ist, aus 80 Reizwörtern in Verbindung mit 80 eigens entwickelten thematischen Bildern Kombinationen zu fügen. Diese fördern die Bildung individueller Assoziationsketten, auf die man alleine nicht kommen würde. So erschließen wir einen weiten Raum für Entdeckungen, Gedanken und Ideen und können Bilder direkt aus dem Unterbewusstsein hervorholen."

Die Toolbox entwickelte die Therapeutin für ihre eigene Arbeit. Klienten werden mit ihrer Hilfe bei der Tiefenanalyse der eigenen Seele unterstützt indem Bilder und Begriffe zufällig ausgewählt und zusammengestellt werden. Über die freie Gedankenkette kann sich der Nutzer in verschüttete Erinnerungen und unbewusste Vorgänge hineintasten. Ausführliche Fragebögen und detaillierte Anleitungen bieten Halt und helfen beim Erkennen der Ursachen von Problemen.

"Die meisten Menschen kommen zu mir, weil sie sich mental öffnen und störende Verhaltensmuster ablegen wollen", sagt Pichlkostner. "Der Coach ist allerdings nie mehr als eine Begleitung auf dem Weg zu sich selbst. Die Lösung liegt immer im eigenen Inneren". Deshalb konzentriere sie sich auf die Aktivierung zur Selbsthilfe. "Nach zwei oder drei Sitzungen sind viele meiner Klienten so weit, sich ihrem Inneren zu stellen.

Sie können sich Fragen selbst beantworten, wie: Weshalb bin ich so motivationslos? Wieso habe ich immer Beziehungsprobleme? Was bremst meinen Erfolg im Beruf? Warum habe ich keine Lust auf Sex?".

HILF DIR SELBST eigne sich gerade auch für Menschen, die sich scheuen Hilfe zu suchen. Männer beispielsweise neigten eher dazu, Probleme mit sich selbst auszumachen. Auch wer sich keinen Coach leisten könne, sei mit den Karten sehr gut bedient.

"Seien wir ehrlich: Was der Coach tut, kann auch jeder alleine, wenn er vernünftig angeleitet wird", resümiert Yvette Pichlkostner. "Zwar ersetzt das Tool keine Psychotherapie. Aber die meisten Fragen beginnen weit diesseits eines ärztlichen Befundes und können ohne jede Gefahr für die Seele selber beantwortet werden. Ich sage das, obwohl - oder gerade weil - ich selbst Coach bin."

YVETTE PICHLKOSTNER ist Heilpraktikerin (Psychotherapie) in Köln. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist Menschen zu coachen und zu befähigen sich selbst zu helfen. Zu ihren Kunden zählen Unternehmen und Privatpersonen, darunter viele Sportler und Medienvertreter. Über Ihre Arbeit wurde unter anderem bei WDR und RTL berichtet.

Quelle: obs/J. Kamphausen Mediengruppe GmbH/J. Wanhoff

Diesen RSS-Feed abonnieren

-1°C

Dortmund

Fair

Humidity: 25%

Wind: 11.27 km/h

  • 6 Mar 2014 -2°C -4°C
  • 7 Mar 2014 6°C -1°C
Banner 468 x 60 px